venus en bleu

Lisa Bäck’s “venus en bleu” is a fascinating new interpretation of the Venus of Willendorf using the technique of “velvet painting”, as the artist calls her treatment of silk velvet. In this subtle wall-hung triptych, which was displayed as part of the exhibition “power.FRAUEN.power” in 2017, the artist reacts to the oldest model of beauty. She also contrasts her “venus en bleu” with her “adonis en rose”. The trained eye will immediately recognize Michelangelo’s David. In her artworks, Lisa Bäck ventures into art history, makes it her own and offers a new interpretation of it.
JUDITH P. FISCHER (Artist and curator), 2018

Year:

2016

Material:

Seidensamt/ Ätzung und Malerei

Size:

43cm x 43cm x 6cm

venus en bleu

Lisa Bäcks „venus en bleu“ fasziniert durch die Neu-Interpretation der Venus von Willendorf in der Technik des „velvet paintings“, wie die Künstlerin selbst ihren Umgang mit Seidensamt bezeichnet. In dieser feinsinnigen Wandarbeit, die im Kontext der Ausstellung „power.FRAUEN.power“ 2017 gezeigt wurde, geht die Künstlerin auf das älteste Schönheitsidol ein. Darüber hinaus stellt sie ihre „venus en bleu“ dem „adonis en rose“ gegenüber. Das geschulte Auge des Betrachters erkennt darin sogleich den David von Michelangelo. Lisa Bäck wagt sich in ihrer künstlerischen Arbeit an die Kunstgeschichte heran, macht sie sich zu eigen und interpretiert sie neu. JUDITH P. FISCHER (Künstlerin und Kuratorin), 2018

Year:

2016

Material:

Seidensamt/ Ätzung und Malerei

Size:

43cm x 43cm x 6cm

error: Content is protected !!